Chronik 2017

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2017

Chronik 2017 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Beusselstraße 35 | 10553 Berlin | Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2017
aufsteigend sortieren
02.07.2017 Berlin-Reinickendorf

Ein 35-jähriger Mann wird gegen 21.40 Uhr in Begleitung von zwei 28-jährigen Frauen auf dem Oraniendamm von drei unbekannten Männern rassistisch beleidigt, geschlagen und getreten. Die beiden Frauen greifen helfend ein und werden auch geschlagen und getreten.

Polizei Berlin, 3.07.2017
Berliner Morgenpost, 3.07.2017
Neues Deutschland, 4.07.2017

01.07.2017 Berlin-Charlottenburg

Drei Männer im Alter von 37 bis 44 Jahren werden gegen 0.20 Uhr auf dem Mierendorffplatz aus einer Gruppe heraus mit „Sieg Heil“-Rufen beleidigt. Ein 37-jähriger Mann wird mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Ein Mann, der ihm helfen will, wird geschlagen und ein dritter Mann wird vor die Brust gestoßen. Alle drei Männer werden verletzt.

Polizei Berlin, 1.07.2017

01.07.2017 Berlin-Marzahn

Gegen 23.15 Uhr wird eine 36-jährige Frau in der Max-Hermann-Straße von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt. Der Täter versucht die 36-Jährige mit einem Gehstock zu schlagen. Erst als ein Zeuge eingreift, entfernt sich der Mann unerkannt.

Polizei Berlin, 2.07.2017

01.07.2017 Berlin-Mitte

Ein 33-jähriger Mann wird gegen 00.35 Uhr auf dem Michaelkirchplatz aus LGBTIQ-feindlicher Motivation von einem unbekannten Mann beleidigt, bespuckt, geschlagen und getreten.

Polizei Berlin, 17.11.2017

30.06.2017 Berlin-Neukölln

Ein 24-jähriger Mann, der sich gegen 19.55 Uhr mit zwei Freunden in einem Imbiss in der Sonnenallee aufhält, wird von einem unbekannten Mann aus LGBTIQ-feindlicher Motivation mit einem Kopfstoß auf die Nase angegriffen.

Polizei Berlin, 30.10.2017

29.06.2017 Berlin-Wedding U-Bahn

Ein unbekannter Jugendlicher wird gegen 9.00 Uhr in der U-Bahn in der Nähe des U-Bahnhofs Pankstraße von einem 54-jährigen Mann aus antiziganistischer Motivation beleidigt und geohrfeigt.

Polizei Berlin, 19.02.2018

28.06.2017 Berlin-Friedrichshain

Gegen 1.00 Uhr wird einem 44-jährigen Mann in der Revaler Straße durch einen 48-jährigen Taxifahrer aus LGBTIQ-feindlicher Motivation die Mitfahrt verweigert. Der 44-Jährige wird an den Haaren gezogen und gewürgt.

Polizei Berlin, 28.06.2017
Tagesspiegel, 28.06.2017
rbb-online.de, 28.06.2017
berlinonline.de, 28.06.2017

28.06.2017 Berlin-Charlottenburg U-Bahnlinie 7

Ein 54-jähriger Mann wird gegen 10.00 Uhr in der U-Bahn Linie 7 aus einer Gruppe von drei Mitarbeitern des Sicherheitsdienstes heraus rassistisch beleidigt und fälschlich einer Straftat verdächtigt. Am Bahnhof Mierendorffplatz wird dem 54-Jährige unter die Arme gegriffen und er wird aus dem U-Bahnhof geschafft. Er erstattet Anzeige.

Register Charlottenburg-Wilmersdorf

28.06.2017 Berlin-Reinickendorf U-Bahnhof Franz-Neumann-Platz

Gegen 15.13 Uhr wird ein 31-jähriger Mann auf dem U-Bahnhof Franz-Neumann-Platz von einem unbekannten Mann, der von einem anderen Mann begleitet wird, aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt und mit der Faust ins Gesicht geschlagen.

Polizei Berlin, 30.10.2017

26.06.2017 Berlin-Lichtenberg

Ein 19 Jahre junger Mann wird gegen 15.35 Uhr in der Josef-Orlopp-Straße von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt, an den Hals gegriffen und nach hinten gedrückt.

Polizei Berlin, 30.10.2017

Seiten