Berlin-Köpenick

Ein 24-jähriger Mann wird gegen 3.45 Uhr von der Feuerwehr aus der Spree gezogen. Der stark unterkühlte und unter Schock stehende Mann gibt an, dass er von drei glatzköpfigen Männern geschubst und gezwungen worden war, die Leine eines Mastkahns zu lösen. Dabei sei er in die Spree gefallen. Berliner Zeitung vom 28.2.2005, Berliner Kurier vom 27.2.2005

Vorfallsdatum: 
Sonntag, Februar 27, 2005
Karte: