Chronik

2006
aufsteigend sortieren
04.03.2006 Berlin-Friedrichshain

An der Straßenbahnhaltestelle Danziger Straße geraten gegen 0 Uhr 30 ca. zehn alternative Jugendliche mit einer etwa gleichgroßen Gruppe Jugendlicher in Streit. Als die Straßenbahn einfährt, kommt es zunächst zu einer Rangelei zwischen den beiden Gruppen, in dessen Verlauf zwei alternative Jugendliche ins Gesicht geschlagen und mit rechtsextremen Parolen beleidigt werden.

Pressemeldung der Berliner Polizei, 6.03.06
Antifa Friedrichshain

04.03.2006 Berlin-Friedrichshain

Zwei Männer werden in der Schreinerstraße von einer Gruppe von etwa fünfzehn Personen ohne ersichtlichen Grund angegriffen und zu Boden geschlagen. Den Opfern gelingt es wieder aufzustehen. Sie werden erneut mit einem Teleskopschlagstock und einer Flasche angegriffen. Beide Männer müssen mit Prellungen und Schnittwunden ins Krankenhaus gebracht werden.

Pressemeldung der Polizei, 4.3.2006
Tagesspiegel, 5.3.2006
Berliner Zeitung, 6.3.2006
taz, 6.3.2006
Welt, 6.3.2006
Antifa Friedrichshain

04.03.2006 Berlin-Weißensee

Ein linker Jugendlicher wird gegen 1 Uhr 30 von sechs Neonazis, im "Autonomen"-Outfit gestoßen, beleidigt und gejagt. Beteiligt ist ein bekannter Nazi-Kader.

Antifa Weißensee

25.02.2006 Berlin-Marzahn

Am U-Bahnhof Hellersdorf werden gegen 4 Uhr 20 drei Hip Hopper aus einer Gruppe von sechs Personen angegriffen. Dabei rufen die Angreifer unter anderem: "Jetzt zeig ich Dir was ´nen richtiger Deutscher kann!" und "Scheiß Kanacke!".

Antifaschistisches Bündnis Marzahn/Hellersdorf

24.02.2006 Berlin-Hellersdorf

Zwei alternative Jugendliche, die auf dem Weg zu einem Konzert sind, werden in der U-Bahnlinie 5 zwischen den Bahnhöfen Cottbuser Platz und Hellersdorf aus einer Gruppe von 8-10 Neonazis angegriffen. Einer der Jugendliche erleidet bei dem Angriff eine Kopfplatzwunde, dem anderen wird ein Ohrring herausgerissen.

Antifaschistisches Bündnis Marzahn/Hellersdorf

23.02.2006 Berlin-Friedrichshain

Eine Frau wird von vier Neonazis angegriffen und verletzt. Die Täter können fliehen bevor die Polizei eintrifft.

Antifa Friedrichshain

18.02.2006 Berlin-Prenzlauer Berg

"Am 18.02.2006 gegen 3.50 Uhr sollen drei männliche Personen in der Schönhauser Allee von zwei vermutlich der rechten Szene zugehörigen Personen mit einem Teleskopschlagstock angegriffen worden sein. Die Täter hatten während der Tat damit geprahlt, dass sie gerade auf dem Bahnhof ein paar Türken ´platt gemacht hätten´. Einer der Täter soll einem Geschädigten bei einem voran gegangenen Gerangel mit dem Teleskopschlagstock auf den Kopf geschlagen haben. Die Täter konnten bisher nicht ermittelt werden."

Bezirksamt Pankow von Berlin Drucksache V-0086

18.02.2006 Berlin-Friedrichshain

Ein Paar wird aus nicht erkennbaren Gründen von sieben Neonazis angegriffen. Einer der Angreifer schießt mit einer Gaspistole. Als die Angreifer am Ostkreuz ein weiteres Mal angreifen wollen, können sie durch PassantInnen daran gehindert werden. Sicherheitspersonal greift nicht ein. Die Angreifer entkommen. Die Polizei kommt zu spät.

Antifa Friedrichshain

16.02.2006 Berlin-Prenzlauer Berg

Ein linker Mann wird von einem bekannten Rechten im S-Bahnhof auf der Treppe mit der Schulter in den Bauch gerammt. Beim Weggehen droht der Angreifer, dass es beim nächsten Mal schlimmer werden würde.

ReachOut

12.02.2006 Berlin-Lichtenberg

Gegen 4 Uhr 30 greifen drei Personen in der U-Bahnlinie 5 in Richtung U-Bahnhof Hönow zwei als Linke erkennbare Jugendliche an. Ein zu Hilfe eilender Polizist wird, nachdem er sich auswies, von den Angreifern getreten und zu Boden gebracht. Die Täter werden kurz darauf von der Polizei festgenommen.

Pressemeldung der Berliner Polizei, 12.02.06
Tagesspiegel, 13.02.06
Berliner Morgenpost, 13.02.06
Berliner Zeitung, 13.02.06

Seiten