Chronik 2015

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2015

Chronik 2015 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2015
absteigend sortieren
26.03.2015 Berlin-Wedding

Ein Mann wird von zwei Kollegen am Arbeitsplatz aus rassistischer Motivation beleidigt und bedroht. Er erstattet Anzeige.

ReachOut

27.03.2015 Berlin-Tiergarten S-Bahn

Ein 19-jähriger Jugendlicher wird gegen 17.30 Uhr in der S-Bahn von einem 32-jährigen Mann, der sich selbst als Nazi bezeichnet, aus politischer Motivation geschlagen.

Polizei Berlin, 30.04.2015

28.03.2015 Berlin-Mitte S-Bahn

Gegen 4.00 Uhr wird ein Mann in der S-Bahn in der Nähe des des Hackeschen Markts von einem Neonazi bedroht, weil er eingreift, als zwei Neonazis einen Mitreisenden rassistisch beleidigen.

Register Mitte

29.03.2015 Berlin-Pankow

Befürworter_innen der Geflüchtetenunterkunft in Buch werden von Neonazis an ihrem Wohnhaus aufgesucht und bedroht.

ReachOut

02.04.2015 Berlin-Marzahn

Im Anschluss an eine Kundgebung werden vermeintliche Linke von extrem Rechten bedroht.

Antirassistisches Register ASH

06.04.2015 Berlin-Lichtenberg U-Bahnhof Magdalenenstraße

Ein 21-jähriger Mann wird gegen 2.05 Uhr auf dem U-Bahnhof Magdalenenstraße von einem 23-jährigen Mann rassistisch beleidigt und geschlagen.

Polizei Berlin, 1.03.2016

06.04.2015 Berlin-Lichtenberg

Gegen 5.00 Uhr wird ein 29-jähriger Mann in der Rhinstraße von einem unbekannten Mann, der sich abfällig über die linke Szene äußert, geschlagen.

Polizei Berlin, 1.03.2016

06.04.2015 Berlin-Charlottenburg

Ein 49-jähriger Mann wird gegen 18.45 Uhr am Breitscheidplatz von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt, geschlagen und verletzt.

Polizei Berlin, 7.04.2015
Tagesspiegel, 7.04.2015
Berliner Zeitung, 7.04.2015

08.04.2015 Berlin-Hellersdorf U-Bahnhof-Hellersdorf

Am Nachmittag wird ein 14-Jähriger von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt, die Treppe hinunter gestoßen und getreten. Als Zeug_innen eingreifen, lässt er von dem Jungen ab.

Antirassistisches Register ASH (Alice Salomon Hochschule)

09.04.2015 Berlin-Mitte

Gegen 0.30 Uhr werden vier 17-, 19-, 18-, 20-jährige junge Männer in der Karl-Liebknecht-Straße von zwei unbekannten Männern verfolgt, rassistisch beleidigt und mit Reizgas besprüht.

Polizei Berlin, 28.07.2015

Seiten