Chronik 2016

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2016

Chronik 2016 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2016
aufsteigend sortieren
15.03.2016 Berlin-Zehlendorf S-Bahnhof Nikolassee

Eine 52-jährige Frau und ein 18-jähriger Jugendlicher werden gegen 15.50 Uhr auf dem S-Bahnhof Nikolassee von einem 67-jährigen Mann, der wiederholt den Arm zum sogenannten Hitlergruß hebt, rassistisch beleidigt und er versucht sie zu schlagen.

Polizei Berlin, 22.09.2016

15.03.2016 Berlin-Hellersdorf

Eine Gruppe von Geflüchteten wird an einer Bushaltestelle rassistisch beleidigt und danach bespuckt. Die Angegriffenen müssen fliehen.

Register Marzahn-Hellersdorf
Polis*

13.03.2016 Berlin-Hellersdorf

Gegen 16.00 Uhr wird ein 48-jähriger Mann auf dem Weg zum Einkaufszentrum in der Stendaler Straße aus einer Gruppe heraus rassistisch beleidigt und von einem 21-jährigen Mann angespuckt.

Polizei Berlin, 14.03.2016

13.03.2016 Berlin-Hellersdorf

Eine 16-jährige Jugendliche, die sich gegen 17.00 Uhr auf dem Alice-Salomon-Platz helfend vor eine andere 16-Jährige stellt, wird von einem 24-jährigen Mann, der in Begleitung eines 26-Jährigen ist, homophob beleidigt, geschlagen und verletzt. Ein 18-jähriger Zeuge, der eingreift, wird auch verletzt.

Polizei Berlin, 14.03.2016

12.03.2016 Berlin-Tiergarten

Während einer Demonstration unter dem Motto „Merkel muss weg“ wird ein Journalist aus der Demonstration heraus aus antisemitischer Motivation angegriffen.

Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)

05.03.2016 Berlin-Wilmersdorf Bushaltestelle S-Bahnhof Grunewald

Mitglieder einer spanischen Reisegruppe, die das Denkmal „Gleis 17“ im Grunewald besucht haben, werden an der Bushaltestelle S-Bahnhof Grunewald durch einen Mann antisemitisch beleidigt, bedroht und bespuckt.

04.03.2016 Berlin-Schöneberg U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz

Ein 75-jähriger Mann wird gegen 19.00 Uhr in Friedenau auf dem U-Bahnhof Walther-Schreiber-Platz von einem 27-jährigen Neonazi antisemitisch beleidigt, mit einer Glasflsche gegen den Kopf geschlagen und verletzt.

Polizei Berlin, 5.03.2016
Tagesspiegel, 5.03.2016
Berliner Zeitung, 5.03.2016

04.03.2016 Berlin-Neukölln

Vor einem Kino am Kottbusser Damm wird bei einer Solidaritätskundgebung für Israel die Anmelderin antisemitisch beleidigt und massiv bedroht. Sie erstattet Anzeige.

Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)

02.03.2016 Berlin-Steglitz

Gegen 19.00 Uhr wird ein 24-jähriger Mann in der Kaiser-Wilhelm-Straße in Lankwitz von einer 33-jährigen Frau und einem 42-jährigen Mann rassistisch beleidigt und geschlagen.

Polizei Berlin, 22.09.2016

01.03.2016 Berlin-Lichtenberg S-Bahn

In der S-Bahn zwischen S-Bahnhof Lichtenberg und S-Bahnhof Friedrichsfelde-Ost werden Geflüchtete aus einer Gruppe von ca. 10 Männern heraus rassistisch beleidigt und bedroht.

Register Lichtenberg
Polis

Seiten