Chronik 2016

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2016

Chronik 2016 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2016
aufsteigend sortieren
27.01.2016 Berlin-Internet

Die Vorstandsvorsitzende der Amadeu-Antonio-Stiftung wird in einer E-Mail aus antisemitischer Motivation massiv bedroht.

Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)

26.01.2016 Berlin-Marzahn

Mehrfach werden Geflüchtete und Geflüchtetenunterkünfte, unter anderem die Unterkunft am Glambecker Ring, aus einem Kleinbus heraus angegriffen und mit Gegenständen beworfen.

Register Marzahn-Hellersdorf
Polis*

24.01.2016 Berlin-Charlottenburg U-Bahnlinie U7

Ein Mann und eine Frau werden in der U7 von zwei Fahrgästen antisemitisch beleidigt und bedroht. Beim Aussteigen wird der Mann von einem der Täter getreten.

Recherche- und Informationsstelle Antisemitismus (RIAS)

23.01.2016 Berlin-Charlottenburg

Ein 22-jähriger Mann und eine 23-jährige Frau werden gegen 19.00 Uhr in einem Bus der Linie M49 von zwei unbekannten Männern rassistisch beleidigt. Der 22-Jährige kann dem Schlag mit einer Bierflasche durch einen der Männer ausweichen. Bevor die durch den Busfahrer alarmierte Polizei erscheint, können die Täter, wovon einer noch den sogenannten Hitler-Gruß macht, fliehen.

Polizei Berlin, 24.01.2016

21.01.2016 Berlin-Marzahn

Acht Bewohner der Geflüchtetennotunterkunft am Glambecker Ring werden von sechs Neonazis bedrängt und von der Bushaltestelle bis zur Unterkunft verfolgt.

Polis*

18.01.2016 Berlin-Marzahn

Pressevertreter_innen, die über eine Kundgebung in der Jan-Petersen-Straße berichten, werden von ca. 15 Neonazis, die teilweise vermummt sind und an der Kundgebung teilnehmen, bedroht. Sie verlassen unter Polizeischutz den Ort.

Antirassistisches Register ASH

17.01.2016 Berlin-Mitte

Ein 23-jähriger Mann und ein 18-jähriger Mann, die um 0.10 Uhr in Begleitung einer 23-jährigen Frau in der Dircksenstraße sind, werden aus einer Gruppe von sechs Männern heraus rassistisch beleidigt. Der 23-Jährige wird von einem Mann angerempelt und verletzt. Der 18-Jährige wird von einem anderen Mann geschlagen und verletzt. Die Polizei nimmt drei 28-, 31- und 32-jährige Täter fest.

Polizei Berlin, 17.01.2016
Tagesspiegel, 17.01.2016
Berliner Zeitung, 7.01.2016

17.01.2016 Berlin-Lichtenberg S-Bahnlinie 7

Gegen 21.00 Uhr wird ein Geflüchteter in der S-Bahn Richtung Ahrensfelde von mehreren Männern aus rassistischer Motivation geschlagen. Der Geflüchtete steigt deshalb am Nöldnerplatz aus, wird aber von den Tätern verfolgt. Zeug_innen greifen nicht ein.

Register Marzahn-Hellersdorf

17.01.2016 Berlin-Kreuzberg

Zwei unbekannte Männer werden gegen 2.45 Uhr am Kottbusser Tor durch mehrere Personen aus homophober Motivation geschlagen.

Polizei Berlin, 22.09.2016

16.01.2016 Berlin-Zehlendorf

Ein Student wird im Vorraum der Campus-Bibliothek der FU Berlin durch eine andere Person aus rassistische Motivation angerempelt. Der Student will die Person zur Rede stellen, doch diese geht weg. Die Polizei will keine Anzeige aufnehmen.

AK UniWatch – Gegen Rassismus in unseren Räumen!

Seiten