Berlin-Friedrichshain S-Bahnhof Ostbahnhof

Ein 19- und ein 22-jähriger Mann werden gegen 21.05 Uhr im Ostbahnhof von einem 24-jährigen Mann homophob beleidigt, einer von ihnen wird gestoßen und geschlagen.

Polizei Berlin, 1.03.2016

Berlin-Friedrichshain

Ein 52-jähriger Mann wird von einem Jugendlichen aus der Nachbarschaft seit längerer Zeit homophob und antisemitisch beleidigt. Der 52-Jährige wird angespuckt und angegriffen.

Polizei Berlin, 1.03.2016

Berlin-Charlottenburg S-Bahnhof Jungfernheide

Gegen 13.45 Uhr wird eine Frau am S-Bahnhof Jungfernheide von einem Neonazi unter anderem als „Zecke“ beleidigt und bedroht. Ein Zeuge ruft die Polizei. Der Täter entkommt unerkannt.

Register Charlottenburg-Wilmersdorf

Berlin-Marzahn

Zwei linke Jugendliche werden im Einkaufscenter Eastgate von sechs Neonazis, die sich auf dem Weg zu einer Kundgebung vor dem Zentrum befinden, bedrängt. Ein Jugendlicher wird getreten.

Antirassistisches Register ASH

Berlin-Neukölln

Eine aus Kindern und Erwachsenen bestehende Gruppe wird aus antiziganistischem Motiv mit Steinen beworfen.

Register Neukölln

Berlin-Tiergarten

Helfer_innen der Initiative „Moabit hilft“, die geflüchtete Menschen unterstützt, werden von Neonazis durch sogenannte Droh-E-Mails bedroht.

Register Mitte

Berlin-Hohenschönhausen

Teilnehmer_innen einer antirassistischen Demonstration werden im Hausvaterweg von 15 Anwohner_innen beleidigt und ein Anwohner versucht die Demoteilnehmer_innen zu schlagen. Die Polizei greift ein.

Lichtenberger Register

"Stille nach dem Schuss" - Radiobeitrag zu Mord an Burak B.

Beitrag im Deutschlandradio Kultur von Thilo Schmid,
vom 1.3.2016, zum Mord an Burak B.
Unter anderem mit Interview mit Helga Seyb von ReachOut.

http://www.deutschlandradiokultur.de/der-mord-an-burak-bektas-stille-nach-dem-schuss.1001.de.html?dram:article_id=347133

Großer Anstieg bei rassistischer Gewalt

Abendschau

Nach Einschätzung der Beratungsstelle für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt, Reach Out, ist die Zahl der Gewalttaten in Berlin drastisch gestiegen. Im vergangenen Jahr seien 320 Angriffe registriert worden, teilte die Beratungsstelle mit. Das seien fast 80 Prozent mehr als im Jahr 2014.

 

Videobericht in der Abendschau unter https://www.rbb-online.de/abendschau/archiv/20160308_1930/anstieg-bei-rassistischer-gewalt.html

Großer Anstieg bei rassistischer Gewalt

rbb-aktuell

Nach Einschätzung der Beratungsstelle für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt, Reach Out, ist die Zahl der Gewalttaten in Berlin drastisch gestiegen. Im vergangenen Jahr seien 320 Angriffe registriert worden, teilte die Beratungsstelle mit. Das seien fast 80 Prozent mehr als im Jahr 2014.

Videobericht mit live-interview unter https://www.rbb-online.de/rbbaktuell/index.html

Seiten

ReachOut RSS abonnieren