Mutmaßlicher Übergriff im Mauerpark Dynamo - Fans sollen Kameruner verletzt haben

Print
Erscheinungsdatum: 
Freitag, September 16, 2016
MedienName: 
Tagesspiegel
Beschreibung / Anreisser: 

Mutmaßlicher Übergriff im Mauerpark Dynamo-Fans sollen Kameruner verletzt haben

Der Staatsschutz ermittelt gegen Anhänger des BFC Dynamo. Sie sollen einen Mann aus Kamerun rassistisch beleidigt und schwer verletzt haben.

Helena Piontek

Fast zwei Wochen soll der rassistische Übergriff zurückliegen - aber erst jetzt wurde bekannt, dass der Staatsschutz ermittelt. Im Fokus: Anhänger des BFC Dynamo. Ein Mann aus Kamerun gab an, am 3. September von Fans des BFC Dynamo am Eingang des Mauerparks angegriffen worden zu sein. Er sei durch eine Glasflasche schwer im Gesicht verletzt und zehn Tage lang stationär behandelt worden.

Eine Anzeige wegen schwerer Körperverletzung läuft bereits seit dem 4. September, ob der Angriff einen fremdenfeindlichen Hintergrund hat, ist Gegenstand der laufenden Ermittlungen, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der Mann hatte die Tat noch im Krankenhaus angezeigt, der Staatsschutz schaltete sich jedoch erst auf eine Pressemitteilung der Opferberatungsstelle „ReachOut“ ein...

weiterlesen unter http://www.tagesspiegel.de/berlin/polizei-justiz/mutmasslicher-uebergriff-im-mauerpark-dynamo-fans-sollen-kameruner-verletzt-haben/14559552.html