Berlin-Mitte

Ein 20-jähriger Gegendemonstrant wird gegen 17.35 Uhr in der Weinmeisterstraße aus der „Merkel muß weg“-Demonstration heraus mit einer Flasche beworfen. Der 20-Jährige fängt die Flasche und bleibt unverletzt.

Polizei Berlin, 19.02.2018

Berlin-Kreuzberg U-Bahnhof Kottbusser Tor

Ein 44-jähriger Mann wird gegen 21.25 Uhr auf dem U-Bahnhof Kottbusser Tor von einem gleichaltrigen Mann aus LGBTIQ-feindlicher Motivation beleidigt, verfolgt und getreten.

Polizei Berlin, 19.02.2018

Berlin-Neukölln

Gegen 2.30 Uhr wird das Auto einer Frau, die sich gegen Rechtsextremismus in Neukölln und in der "Galerie Olga Benario" engagiert, angezündet. Die Galerie war in der Vergangenheit bereits Ziel rechter Attacken.

Register Neukölln

Berlin-Wilmersdorf

Ein Schulkind einer Wilmersdorfer Grundschule wird von Mitschülern aus antiziganistischer Motivation beleidigt und im Gesicht gekratzt.

Amaro Foro

Berlin-Neukölln

Wie in der vorherigen Nacht werden Fassaden, Eingangs­bereiche und Hausflure von sechs Wohnhäusern in Nordneukölln mit Namen dort lebender, in linken und antifaschistischen Kontexten aktiven Personen und Beleidigungen besprüht.

Register Neukölln

Berlin-Neukölln

Wie in der vorherigen Nacht werden Fassaden, Eingangs­bereiche und Hausflure von sechs Wohnhäusern in Nordneukölln mit Namen dort lebender, in linken und antifaschistischen Kontexten aktiven Personen und Beleidigungen besprüht.

Register Neukölln

Berlin-Neukölln

Wie in der vorherigen Nacht werden Fassaden, Eingangs­bereiche und Hausflure von sechs Wohnhäusern in Nordneukölln mit Namen dort lebender, in linken und antifaschistischen Kontexten aktiven Personen und Beleidigungen besprüht.

Register Neukölln

Berlin-Neukölln

Wie in der vorherigen Nacht werden Fassaden, Eingangs­bereiche und Hausflure von sechs Wohnhäusern in Nordneukölln mit Namen dort lebender, in linken und antifaschistischen Kontexten aktiven Personen und Beleidigungen besprüht.

Register Neukölln

Berlin-Neukölln

Wie in der vorherigen Nacht werden Fassaden, Eingangs­bereiche und Hausflure von sechs Wohnhäusern in Nordneukölln mit Namen dort lebender, in linken und antifaschistischen Kontexten aktiven Personen und Beleidigungen besprüht.

Register Neukölln

Berlin-Wedding

In der Nacht werden Fassaden, Eingangsbereiche und Hausflure von sieben Wohnhäusern mit Namen dort lebender, in linken und antifaschistischen Kontexten aktiven Personen und Beleidigungen besprüht. Die Schmierereien ähneln denen, die bereits Ende Dezember 2016 an sechs Neuköllner Wohnhäusern hinterlassen wurden.

Kleine Anfrage 18/11861

Seiten

ReachOut RSS abonnieren