Chronik 2015

Chronik rechter, rassistischer und antisemitischer Angriffe in Berlin 2015

Chronik 2015 als PDF hier herunterladen

V.i.S.d.P.: Helga Seyb
ReachOut - Opferberatung und Bildung gegen Rechtsextremismus und Rassismus | Oranienstraße 159 | 10969 Berlin Tel.: 030/69568339 | Fax.: 030/69568346 | info@reachoutberlin.de | www.reachoutberlin.de

2015
absteigend sortieren
10.04.2015 Berlin-Neukölln

Eine 32-jährige Frau wird gegen 15.00 Uhr in ihrem Wohnhaus in der Silbersteinstraße von einer 65-jährigen Nachbarin antisemitisch beleidigt und bespuckt.

Polizei Berlin, 22.04.2015

11.04.2015 Berlin-Friedrichshain

Eine 23-jährige Frau wird gegen 4.00 Uhr auf der Warschauer Brücke aus homophober Motivation aus einer Gruppe heraus von einem unbekannten Mann gegen den Oberkörper gestoßen.

Polizei Berlin, 28.07.2015

12.04.2015 Berlin-Neukölln

Teilnehmer_innen einer Demonstration, die sich gegen Homophobie richtet, werden von Passant_innen und Anwohner_innen beleidigt. Die Demonstration wird mit Feuerwerkskörpern beworfen und eine Frau wird verletzt.

Register Neukölln

14.04.2015 Berlin-Hohenschönhausen Tramlinie M17

Eine Transfrau wird in der Tram M17 in Höhe Prerower Platz von vier Jugendlichen angepöbelt, bedroht, angespuckt und mit einer Flasche beworfen.

Register Lichtenberg

15.04.2015 Berlin-Neukölln

Eine Geflüchtete wird in der Unterkunft Haarlemer Straße von einem Mitarbeiter der Securityfirma gegen 16.30 Uhr aus rassistischer Motivation nicht in das Heim gelassen und geschlagen. Sie erstattet Anzeige.

ReachOut

16.04.2015 Berlin-Spandau

An einer Wohnungstür hinterlässt ein unbekannter Mann antisemitische Schmierereien und Symbole. Eine glimmende Zeitung wird von der alarmierten Polizei gelöscht.

Recherche- und Informationszentrum Antisemitismus (RIAS)

16.04.2015 Berlin-Schöneberg S-Bahnhof Südkreuz

Gegen 2.00 Uhr wird ein 18-jähriger Jugendlicher Zeuge eines rassistisch motivierten Angriffs durch zwei Männern auf einen unbekannten Menschen auf dem S-Bahnhof Südkreuz. Der 18-Jährige greift ein und wird von den zwei Männern geschlagen und schwer verletzt. Der Angegriffene kann flüchten.

Berliner Register

17.04.2015 Berlin-Wilmersdorf U-Bahnlinie U9

Gegen 20.30 Uhr wird ein Mann in der U9 in der Nähe der Station Kurfürstendamm aus einer Gruppe von fünf Personen heraus antisemitisch beleidigt, bedroht und gestoßen.

Recherche- und Informationszentrum Antisemitismus (RIAS)

18.04.2015 Berlin-Schöneberg

Gegen 17.30 Uhr wird eine 29-jährige Frau in einem Supermarkt am Wittenbergplatz von einem unbekannten Mann rassistisch beleidigt und gestoßen. Als zwei Zeug_innen eingreifen, verlässt der Mann das Geschäft.

Polizei Berlin, 19.04.2015

20.04.2015 Berlin-Pankow

Zwei der vier Sicherheitsmitarbeiter im Alter von 25 bis 33 Jahren, die das im Bau befindliche Flüchtlingsheim in der Groscurthstraße in Buch bewachen, werden gegen 22.00 Uhr von drei unbekannten Neonazis bespuckt und einer wird von einer geworfenen Bierflasche verletzt. Die Neonazis rufen extrem rechte Parolen, versuchen den Zaun zu öffnen und hinterlassen Flyer.

Polizei Berlin, 21.04.2015
Berliner Zeitung, 21.04.2015
Süddeutsche, 21.04.2015
Tagesspiegel, 21.04.2015
rbb-online.de, 21.04.2015
Spiegel, 21.04.2015
Taz, 22.04.2015

Seiten