Mehr rechte Gewalt in Berlin

Print
Erscheinungsdatum: 
Donnerstag, März 7, 2019
MedienName: 
Junge Welt
Beschreibung / Anreisser: 

Anstieg in der Hauptstadt, nahezu konstant hohe Zahl von Attacken in Brandenburg

Die Zahl der rechtsmotivierten, rassistischen und antisemitischen Angriffe in Berlin ist nach Angaben der Opferberatungsstelle Reachout im Jahr 2018 gestiegen. 309 solcher Angriffe zählte Reachout nach eigenen Angaben vom Mittwoch im vergangenen Jahr. »Das ist ein Anstieg um 42 Gewalttaten und massiven Bedrohungen im Vergleich zu 2017. Rassismus steht als Tatmotiv im Vordergrund«, heißt es in der Mitteilung. Bei einigen dieser Vorfälle in der Hauptstadt gab es demnach mehr als ein Opfer. Mindestens 423 Menschen seien verletzt beziehungsweise bedroht worden. Unter den Betroffenen seien 47 Jugendliche und 19 Kinder, die demnach miterleben mussten, »wie ihre Eltern geschlagen, bespuckt und gedemütigt wurden«. ...
weiterlesen hier