Prozessaufruf: Gegen rassistische Türpolitiken und die Kriminalisierung von Abdu A.

Ort: AG Tiergarten, Wilsnackerstraße 4, 10559 Berlin, Raum: C102

Zeit: 08. 07. 2016 um 13:00 Uhr.

Prozessaufruf

Hintergrund
Vor dem Amtsgericht Tiergarten ist Abdu A. wegen „gefährlicher Körperverletzung“ angeklagt, weil er einen Türsteher mit Steinen beworfen haben soll.  Abdu A. bestreitet die Tat.
Der Türsteher des „Kumpelnest 3000“ ließ, wie immer, wenn genügend weiße Gäste in der Lokalität waren, auf Anweisung seiner Geschäftsleitung keine People of Color in die Bar.
Nach der sich deswegen entspannenden Diskussion rief  Abdu A. die Polizei. Er zeigte an, von dem Türsteher ins Gesicht geschlagen worden zu sein. Die Polizei stellte an seiner Wange Blutanhaftungen fest.
Der Türsteher behauptete, von Abdu A. mit Steinen beworfen worden zu sein.  Er stellte ebenfalls eine Strafanzeige.

Die Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt (KOP), die Abdu A. in dem Verfahren unterstützt, kritisiert: „Dass die Ermittlungen gegen den Türsteher eingestellt wurden und sich Abdu A. Jetzt vor Gericht verantworten muss, beobachten wir oft. Nicht selten handelt es sich hierbei um eine unzulässige Täter-Opfer-Umkehr.“

KOP kritisiert die rassistischen Türpolitiken in Berlin und fordert Solidarität mit Betroffenen  rassistischer Alltagsdiskriminierung.

Wir stellen uns gegen die Kriminalisierung von Abdu A. und rufen gemeinsam mit ihm zur Prozessbeobachtung auf.

Ansprechpartner:
KOP
info@kop-berlin.de
https://kop-berlin.de

Deutsch
Datum: 
Freitag, Juli 8, 2016
Bild: 
Titel: 
Prozessaufruf: Gegen rassistische Türpolitiken und die Kriminalisierung von Abdu A.