Rassistische und antisemitische Angriffe nehmen zu

Print
Erscheinungsdatum: 
Mittwoch, März 6, 2019
MedienName: 
RBB24
Beschreibung / Anreisser: 

Zahlen der Opferberatungsstellen

Immer mehr Menschen in Berlin und Brandenburg werden Opfer von antisemitischen, rassistischen und rechten Angriffen. Die Opferberatungsstellen haben ihre Zahlen für 2018 veröffentlicht. Beleidigungen und Pöbeleien geschehen demnach oft in Alltagssituationen.

Rechte, rassistische und antisemitische Angriffe haben in der Region Berlin und Brandenburg im vergangenen Jahre erneut zugenommen.

Nach Angaben der Berliner Opferberatungsstelle Reachout sind im vergangenen Jahr in Berlin 309 solcher Taten erfasst worden. Das seien 42 mehr als 2017, sagte Sabine Seyb von Reachout am Mittwoch. Den Angaben zufolge wurden dabei "mindestens 423 Menschen verletzt und bedroht", darunter 19 Kinder und 47 Jugendliche. Die Zahl judenfeindlicher Angriffe habe sich mehr als verdreifacht. ...

weiterlesen hier