Broschüren

„Wir leben mit den Familien …“ - Erfahrungen von Integrationslots_innen in Berlin

Integrationslots_innen in Berlin unterstützen mit viel Einsatz, Fachlichkeit und Empathie geflüchtete Menschen und Berliner_innen mit Migrationsgeschichte beim Ankommen und Zurechtfinden in der Stadt. Sie klären bspw. über Rechte und Pflichten bei Behördenangelegenheiten auf, begleiten zu Fragen rund um Kita, Schule und Jugendfreizeit oder vermitteln zu Angeboten der Gesundheitssorge.

weiterlesen

In Erinnerung an Hanaa Mallak

Wer war Hanaa Mallak? Eine Frau, die wie viele andere Menschen mit ihrer Familie aus Syrien nach Berlin flüchtete, auf ein sicheres Leben und darauf hoffte, wieder gesund zu werden. Am Ende sprach sie aus dem Fenster einer Notunterkunft des DRK Müggelspree in den Tod.

weiterlesen

Über dem Richter gibt es nur den Himmel

Wie schwer wiegt Rassismus in Zusammenhang mit einer Straftat?

weiterlesen

Grundlagen für eine diskriminierungsfreie Pädagogik

Die Broschüre "Grundlagen für eine diskriminierungsfreie Pädagogik" zeigt auf, wo Diskriminierung in der Kita stattfindet und stellt Methoden vor, wie mit den Kindern zu der Thematik Diskriminierung gearbeitet werden kann.

weiterlesen

Blicke reichen aus - Broschüre zu antimuslimischem Rassismus

Sprache Deutsch Blicke reichen aus Antimuslimischer Rassismus in Deutschland Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

weiterlesen

'Blicke reichen aus' in arabischer Fassung

Blicke reichen aus Antimuslimischer Rassismus in Deutschland Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

weiterlesen

Soundcollage zur Broschüre Blicke reichen aus

Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

weiterlesen

DVD: Blicke reichen aus - Antimuslimischer Rassismus in Deutschland

Diskriminierung und Gewalterfahrungen von Jugendlichen und jungen Erwachsenen

weiterlesen

Ich möchte wie ein Mensch behandelt werden - Antimuslimischer Rassismus - Diskriminierungs- und Gewalterfahrungen von Menschen arabischer Herkunft

Von der Broschüre "Ich möchte wie ein Mensch behandelt werden - Antimuslimischer Rassismus- Diskriminierung- und Gewalterfahrungen von Menschen arabischer Herkunft", die Ende 2012 erstmalig erschienen ist, gibt es nun eine Neuauflage. Die gemeinsame Handreichung von ReachOut und der Arabischen Eltern-Union war sehr schnell vergriffen. Jetzt kann sie wieder kostenlos bei ReachOut bestellt werden.

weiterlesen

Ausstellungskatalog

Seit 2002 dokumentiert ReachOut gewalttätige Angriffe mit rechtem, rassistischem, und antisemitischem Hintergrund in einer Berlinweiten „Chronik“.

weiterlesen

OPRA: Ratgeber für Angehörige

von Opfern rechtsextremer, rassistischer und antisemitischer Gewalt

weiterlesen

"Rassistische Verhältnisse. Ausblicke - Tendenzen - Positionen"

Jubiläen sind ein Anlass zum Feiern. Normalerweise. ReachOut - eine Berliner Initiative für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt - wurde im Jahre 2001 gegründet, besteht also nunmehr seit fast 10 Jahren. Es ist großartig, dass es diese Initiative gibt. Sie ist wichtig, mehr noch: Sie ist unverzichtbar. Und genau das ist der Grund, warum ich das Gefühl habe: Dieses Jubiläum ist KEIN Grund zum Feiern. Denn eines ist klar: Gäbe es keine rechte, keine rassistische, keine antisemitische Gewalt, dann bräuchte es ReachOut gar nicht. DAS wäre ein Grund zum Feiern. Doch solang es diese Gewalt gibt, solange wird es auch Opfer geben. Und solang es Opfer gibt, solange muss es ReachOut geben.

weiterlesen

"Rückblicke - Praxen - Perspektiven"

Anlässlich des 10-jährigen Bestehens hat ReachOut die Broschüre "Rückblicke - Praxen - Perspektiven" herausgegeben.

weiterlesen

"Einblicke und Perspektiven"

Gegen Rassismus, Rechtsextremismus und Antisemitismus: Die Opfer in den Blickpunkt rücken

weiterlesen

VBRG-Ratgeber: Im Fokus von Neonazis. Eine Handreichung für Betroffene und Unterstützer_innen

Eine Publikation des VBRG

weiterlesen

VBRG-Ratgeber: Unterstützung nach einem rassistischen Angriff. Ein Ratgeber für Geflüchtete in einfacher Sprache

Eine Publikation des VBRG

weiterlesen

VBRG-Ratgeber: Die haben uns nicht ernst genommen. Erfahrungen von Betroffenen rechter Gewalt mit der Polizei.

Studie: Die haben uns nicht ernst genommen.Die haben uns nicht ernst genommen. Eine Studie zu Erfahrungen von Betroffenen rechter Gewalt mit der Polizei von Matthias Quent, Daniel Geschke und Eric Peinelt.

weiterlesen

VBRG-Broschüre: Beratung für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt. Qualitätsstandards für eine professionelle Beratung.

Das Netzwerk der Beratungsstellen für Betroffene rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt in Deutschland hat Qualitätsstandards für die Arbeit der Beratungsstellen entwickelt. Dabei wurde es vom Deutschen Jugendinstitut wissenschaftlich begleitet. Die Beratungsstellen für Opfer rechter, rassistischer und antisemitischer Gewalt haben sich seit über 10 Jahren in professioneller Weise der Opferperspektive verpflichtet. Ihr Fachwissen und ihre Beratungskompetenz findet in den Qualitätsstandards Ausdruck. Das Grundlagenpapier definiert die Spezifik rechter Gewalt, beschreibt die Ziele und Arbeitsprinzipien der Beratungsprojekte und beleuchtet deren Schlüsselprozesse. Es stellt dar, welche Voraussetzungen geschaffen werden müssen, um die unverzichtbare Arbeit der Beratungsstellen perspektivisch zu sichern und in allen Bundesländern flächendeckend aufbauen zu können. Die Qualitätsstandards sind für alle bereits bestehenden Beratungsstellen handlungsleitend. Projekten, die in Zukunft entstehen werden, erleichtern die Standards den Einstieg in die spezifische Arbeit mit Betroffenen rechter Gewalt. ...

weiterlesen

Hinweis ausblenden