Chronik 2008

20.11.2008 / Berlin-Pankow

Ein alternativer Jugendlicher wird vor seiner Haustür von einem bekannten Neonazi mit einem Messer bedroht. Die Polizei nimmt den Neonazi in einem nahe gelegenen Haus, in dem ein anderer bekannter Neonazi wohnt, fest.

Emanzipative Antifaschistische Gruppe (EAG)
ReachOut

Adresse
Pankow, Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
20.11.2008
Koordinaten (latlng)
52.5928787 13.4317001

05.11.2008 / Berlin-Pankow S-Bahnhof Pankow

Ein alternativer Jugendlicher wird am S-Bahnhof Pankow von einem bekannten Neonazi beleidigt und angegriffen. Der Jugendliche schafft es, den Angriff mit Pfefferspray abzuwehren.

Emanzipative Antifaschistische Gruppe (EAG

Adresse
S-Bahnhof Pankow, 13187 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
05.11.2008
Koordinaten (latlng)
52.5663978 13.4105224

04.11.2008 / Berlin-Pankow S-Bahnhof Pankow

Ein alternativer Jugendlicher wird von zwei Neonazis bedroht. Die beiden verfolgen den Jugendlichen auf dem S-Bahnhof Pankow und versuchen, ihn am S-Bahnhof Karow am Aussteigen aus der Bahn zu hindern und ihn zu fotografieren. Anschließend verfolgen sie den Jugendlichen durch Karow.

Emanzipative Antifaschistische Gruppe (EAG)

Adresse
S-Bahnhof Karow, 13125 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
04.11.2008
Koordinaten (latlng)
52.614802 13.4687294

30.10.2008 / Berlin-Pankow S-Bahnhof Pankow

In der zweiten Herbstferienwoche kommt es auf dem S-Bahnhof Pankow zu einem rassistisch motivierten Angriff. Mehrere Neonazis beleidigen eine Gruppe Jugendlicher, unter denen sich mehrere Migrant_inn_en befinden. Als diese in die S-Bahn einsteigen, bewerfen die Neonazis sie mit Flaschen.

Emanzipative Antifaschistische Gruppe (EAG)

Adresse
S-Bahnhof Pankow, 13187 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
30.10.2008
Koordinaten (latlng)
52.5663978 13.4105224

30.08.2008 / Berlin-Pankow

In der Dietzgenstraße / Ecke Schillerstraße wird am Samstagmorgen gegen 4 Uhr eine alternative Jugendliche von fünf jungen Männern erst als "Zecke" beleidigt und danach umgestoßen. Während sie am Boden liegt, treten die Männer weiter auf sie ein. Sie erleidet leichte Verletzungen und die Täter entkommen unerkannt.

Augenzeugenbericht

Adresse
Dietzgenstraße / Ecke Schillerstraße, 13158 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
30.08.2008
Koordinaten (latlng)
52.5900483 13.4017036

13.07.2008 / Berlin-Pankow

Gegen 1 Uhr 10 wird ein 45-jähriger Mann aus Ghana in einem Wohnheim am Pölnitzweg in Buch, von drei Männern angegriffen und rassistisch beleidigt. Vorher hatten die zwei 22-Jährigen und der 42-Jährige die Tür seines Zimmers eingetreten und das Zimmer verwüstet. Zu diesem Zeitpunkt ist der Betroffene nicht zu Hause. Als er sich auf dem Weg zu seinem Zimmer befindet, kommen ihm die Männer entgegen und er wird zu Boden geworfen. Die Täter treten brutal auf ihn ein. Sie schreien "Sieg heil" und "Scheiß Neger". Einer der Männer schreit, er wolle ihn umbringen. Andere Mitbewohner aus dem Wohnheim rufen schließlich die Polizei. Die Männer hören nicht auf zu schlagen und zu treten bis die Polizei eintrifft. Das Opfer erleidet schwere Verletzungen am Kopf, am Auge, im Brustbereich und am Rücken. Er wird ins Krankenhaus gebracht. Die Polizei nimmt die Täter fest.

Pressemeldung der Polizei, 13.07.2008
Berliner Morgenpost, 14.07.2008
Emanzipative Antifaschistische Gruppe (EAG)
ReachOut

Adresse
Pölnitzweg, 13125 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
13.07.2008
Koordinaten (latlng)
52.6425975 13.494705

30.06.2008 / Berlin-Pankow

Gegen 1 Uhr wird ein Jugendlicher auf der Höhe des jüdischen Waisenhauses in der Berliner Straße von mehreren Neonazis mit nazistischen Parolen angepöbelt und mit einer Bierflasche beworfen, die ihn nicht trifft.

Pressemeldung der NEA (North East Antifascists), 5.07.2008
Emanzipative Antifaschistische Gruppe (EAG)

Adresse
Berliner Straße, 13189 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
30.06.2008
Koordinaten (latlng)
52.5630117 13.4126564

12.06.2008 / Berlin-Pankow

Ein alternativer Jugendlicher wird abends auf der Bucher Chaussee im Ortsteil Karow von drei Rechten zunächst als "Zecke" beschimpft, anschließend drohen sie ihm mit Gewalt. Er kann in einen Hauseingang flüchten.

Emanzipative Antifaschistische Gruppe (EAG)

Adresse
Bucher Chaussee, 13125 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
12.06.2008
Koordinaten (latlng)
52.6203025 13.4894917

19.04.2008 / Berlin-Pankow

Mit "Ausländer raus" wird gegen 3 Uhr 10 in der Wiltbergstraße in Buch ein 22-jähriger Araber beleidigt und mit den Worten "ich mach' dich fertig" bedroht. Dabei greift der Täter mit der rechten Hand so in seine Jacke als ob er eine Waffe ziehen will. Der 22-Jährige und seine Ehefrau rennen weg, werden aber von dem Unbekannten noch ein Stück verfolgt, bevor der Täter mit seinem Auto davon fährt.

Pressemeldung der Polizei, 19.04.2008
taz, 19.04.2008
Berliner Morgenpost, 21.04.2008

Adresse
Wiltbergstraße, 13125 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
19.04.2008
Koordinaten (latlng)
52.6405013 13.4872665

12.04.2008 / Berlin-Pankow S-Bahnhof Blankenburg

Um 4 Uhr 30 pöbelt ein Paar mit offensichtlich rechter Gesinnung in der Bahn nach Bernau eine schwarze Frau an. Am S-Bahnhof Blankenburg beleidigt die Rassistin die Frau u.a. als "Schlampe" und bespuckt sie mehrere Male.

Emanzipative Antifaschistische Gruppe (EAG)
Antifaschistische Schüler_innen Vernetzung

Adresse
S-Bahnhof Blankenburg, 13129 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
12.04.2008
Koordinaten (latlng)
52.5909295 13.4428939

23.02.2008 / Berlin-Pankow

Gegen 1 Uhr werden in der Nähe des S-Bahnhofes Wollankstraße 10 linke Jugendliche von einer Gruppe von ca. 10-15 Neonazis angegriffen. Dabei wird ein 23-Jähriger durch einen Schlag mit einem Teleskopschlagstock am Kopf verletzt. Die Neonazis kamen aus dem "Musik-Café" in der Wollankstraße Ecke Brehmestraße.

Pressemeldung der Polizei, 23.02.2008
berlinonline, 23.02.2008
Tagesspiegel, 25.02.2008
Berliner Morgenpost, 24.02.2008, 25.02.2008
Berliner Zeitung, 25.02.2008
Welt, 25.02.2008
Junge Welt, 25.02.2008
Emanzipatorische Antifaschistische Gruppe (EAG)
Antifaschistische Initiative Reinickendorf
ReachOut

Adresse
S-Bahnhof Wollankstraße, 13187 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
23.02.2008
Koordinaten (latlng)
52.5657531 13.3910599

03.02.2008 / Berlin-Pankow

In der Nacht gegen 0 Uhr 15 werden Fahrgäste in der S-Bahn von sechs betrunkenen Nazis (vier Männer und zwei Frauen) im Old-School-Look beleidigt. Die Nazis, die am S-Bahnhof. Pankow eingestiegen sind, zeigen mehrfach den Hitlergruß und machen sich über Schwarze lustig. Als eine ältere Frau daran Anstoß nimmt, wird sie durch einen Nazi bedroht. Ein anwesender Antifaschist zieht daraufhin zwischen dem S-Bahnhof Blankenburg und dem S-Bahnhof Karow die Notbremse, mischt sich ein und wird selbst angegriffen. Er kann die Schläge abwehren. Durch das Eingreifen eines weiteren Fahrgastes gelingt es, die Nazis in eine Ecke zu drängen. Am S-Bahnhof Karow werden die Nazis von Bereitschaftsbeamten aus dem Zug geholt.

Emanzipative Antifaschistischen Gruppe (EAG)

Adresse
S-Bahnhof Karow, 13125 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
03.02.2008
Koordinaten (latlng)
52.614802 13.4687294

19.01.2008 / Berlin-Pankow

In der Nacht von Freitag auf Samstag wird ein junger Antifaschist am S-Bahnhof Pankow von 8-10 Neonazis angepöbelt und dann gejagt. Der Antifaschist rettet sich in letzter Minute in einen Nachtbus und bleibt unverletzt.

Antifa Klein Pankow

Adresse
S-Bahnhof Pankow, 13187 Berlin
Bezirk
Pankow
Vorfallsdatum
19.01.2008
Koordinaten (latlng)
52.5663978 13.4105224
Hinweis ausblenden